Presse

First slide

Pisecky: Immobilien-Branche hat hohe Qualität gehalten und ausgebaut!

IMMY Award an beste MaklerInnen, VerwalterInnen und Bauträger Wiens vergeben

Wien - Für einen Abend standen gestern – wenn auch „nur“ online – die besten MaklerInnen, VerwalterInnen und Bauträger der Bundeshauptstadt im Mittelpunkt der Wiener Immobilienbranche. Der IMMY Award für 2020 wurde im Rahmen einer Hybrid-Veranstaltung, online übertragen mittels Livestream aus dem Marx Palast, verliehen. Vor Ort waren nur wenige Personen, so z.B. das Moderatorenduo Martina Denich-Kobula und Dietmar Hofbauer tatsächlich anwesend, denn die Ehrung der Preisträger fand ausschließlich über Videokommunikation im Internet statt.

Trägerin und Initiatorin des IMMY Awards ist die Fachgruppe der Immobilien- und Vermögenstreuhänder der Wirtschaftskammer Wien. Seit über einem Jahrzehnt ist der IMMY die Qualitätsauszeichnung der Branche. Mit der Auszeichnung prämiert die Fachgruppe heuer bereits zum fünfzehnten Mal die besten MaklerInnen, zum vierten Mal die besten VerwalterInnen und heuer - zum ersten Mal - auch die besten Bauträger. 

 Immobilienbranche ist kritische Infrastruktur – wir ermöglichen das Grundbedürfnis „Wohnen“! 

Der Obmann der Fachgruppe, KommRat Michael Pisecky, verwies im Rahmen der Veranstaltung auf die Leistungen der Branche in der Zeit der Pandemie: „In den vergangenen 14 Monaten haben wir unter schwierigen Bedingungen Sonderleistungen geliefert! Das war wichtig, denn wir sind ‚kritische Infrastruktur‘! Bei diesem Begriff wird sofort einmal an Spitäler, Apotheken, Lebensmittelhandel, etc gedacht. Aber auch wir zählen zur ‚kritischen Infrastruktur‘, denn wir ermöglichen die Abdeckung des Grundbedürfnis „Wohnen“ und haben während der Lockdowns sichergestellt, dass MitbürgerInnen Wohnmöglichkeiten finden, notwendige Wartungen und Reparaturen vorgenommen werden und dass Bauvorhaben weiter ausgeführt wurden. Auch waren die Immobilientreuhänder während der Pandemie mit Mietstundungen und Mietreduktionen sowohl im Wohnen als auch im Geschäftsbereich intensiv beschäftigt. Hier war unser Expertenwissen und Beratung, sowie die Suche nach einvernehmlichen Lösungen sehr gefragt. Nun gilt es hier viel nachzuarbeiten und auch an Lösungen für die Zukunft mitzuwirken und diese dann abzuwickeln. 

In weiterer Folge erinnerte Pisecky an die Intention zur Verleihung eines eigenen Awards, eben des IMMY, an erfolgreich geprüfte Mitglieder: 

„Umso mehr freut es mich, auch heuer, unter diesen besonderen Umständen, die ungebrochene Qualität unserer Dienstleistungen zum Thema zu machen und die besonders Guten auszuzeichnen. Es freut mich auch, dass wir nun erstmalig einen eigenen IMMY für die Bauträger ausloben, denn Zielsetzung des IMMY ist die Qualität und die hohen Leistungsstandards der gesamten Branche zu fördern und sichtbar zu machen!“ 
 Der IMMY Award schafft seit 15 Jahren Qualitätsstandards innerhalb der Immobilienbranche

Mit der jährlichen IMMY Verleihung werden seit 2005 Qualitätsstandards innerhalb der Branche gesetzt, die sowohl den KundInnen als auch der gesamten Wiener Immobilienbranche zugutekommen. 

Der langjährige Projektleiter des IMMY, Mag. Dietmar Hofbauer, der auch selbst Immobilienunternehmer ist, merkte im Rahmen der IMMY Verleihung an, dass Kundenorientierung und Dienstleistungsqualität durch die Entwicklungen rund um das Coronavirus wieder auf die Probe gestellt wurden und werden. Die IMMY-Testungen während der vergangenen Monate zeigen jedoch, dass das Qualitätsniveau in der Kundenbetreuung auf höchstem Niveau geblieben ist! Hofbauer betont stolz, dass sich die vielen engagierten Wiener Immobilienbetriebe rasch auf die ungewohnte Situation eingestellt und organisiert hatten, insbesondere was Themen wie digitale Kompetenz oder die Einhaltung von Vorschriften und Verordnungen betrifft. 

Anhand der Immobiliencard und der IMMY-Auszeichnung erkennen MieterInnen und KäuferInnen die besten Immo-ExpertInnen

Den zahlreichen Sponsoren, die den IMMY seit Jahren begleiten, dankte der Geschäftsführer der Fachgruppe, Mag. Rudolf North MBA, dass sie auch heuer wieder, in diesem schwierigen Jahr, die Preisverleihung ermöglicht haben: „Sie unterstützen uns damit, unseren Qualitätsanspruch hin zu den KonsumentInnen sichtbar zu machen. Denn der IMMY und der Besitz einer Immobiliencard sind die zwei wesentlichsten Qualitätsmerkmale, anhand derer die WohnungsmieterInnen und -käuferInnen die besten Wiener ImmobilienmaklerInnen, -verwalterInnen und Bauträger erkennen können. Wir als Fachgruppe verfolgen mit diesem Service das Ziel, unseren Mitgliedern Hilfestellung zu geben, um mittelfristig ihre Dienstleistung an die Kundenansprüche anzupassen und damit ihre wirtschaftliche Entwicklung zu sichern.

Aus der IMMY Initiative, die ursprünglich darauf abzielte die besten MaklerInnen Wiens auszuzeichnen, hat sich eine Reihe an Serviceleistungen für MaklerInnen, VerwalterInnen und Bauträger entwickelt. Alle Fragen rund um die Immobilie werden – auch für KonsumentenInnen – auf www.immy.at beantwortet. 

Rückfragehinweis:

Fachgruppe Wien der Immobilien- und Vermögenstreuhänder,

Mag. Rudolf North MBA

Tel: 01/514 50 – 3762 

Mail: rudolf.north@wkw.at 

Quelle öffnen