Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz

Ich habe Ende 2019 von einer gemeinnützigen Wohnbaugesellschaft in Wien eine Wohnung gekauft, die vorher vermietet war (Ich war nicht der Mieter). Lauf Kaufvertrag erfolgt die Vermietung nach WGG. Wie berechnet man in diesem Fall den Mietzins? Im WGG §14 werden als Grundlage für die Berechnung Verzinsung des Darlehens, Tilgung des Darlehens, etc genannt. Welche Daten sind hierfür zu verwenden - die Daten der gemeinnützigen Wohnbaugesellschaft oder meine Kosten (also z.B. der Kaufpreis den ich bezahlt habe, Zinsen die ich Zahle)?


Da Sie als Käufer der Wohnung keine Darlehen aus der Errichtung zu tilgen haben, ist die Miete gem. § 14 Abs 7a WGG mit einer Grundmiete von aktuell € 1,87 pro m² maximal zulässig. Dazu kommt ein EVB, dessen Höhe vom Alter der Baulichkeit abhängig ist. Dar maximal zulässige EVB betragt ab dem 30. Jahr nach Erstbezug aktuell monatlich € 2,13 pro m² .

Mag. (FH) Doris Molnar

Es antwortete Ihnen

Mag. (FH) Doris Molnar